Die Schleusentour in Richtung Tegel und Oranienburg...


Erfahrenen Skippern und unseren Stammkunden ist die Route in Richtung Süden mit der Zeit recht gut vertraut und es entsteht der Wunsch "mal etwas anderes zu sehen".

Die Strecke ist insbesondere für Skipper geeignet, die Erfahrung im Schleusen haben, denn um die Gegend rund um Tegel zu entdecken, muß die Schleuse Spandau zweimal passiert werden.

Wer jedoch den Zusammenfluss von Spree und Havel und die Spandauer Schleuse hinter sich gelassen hat, wird mit einem Blick auf den ältesten Teil Spandaus belohnt.

So lassen sich:

  • Teile des Kolks und der
  • Kirche am Behnitz erkennen, bevor man auf der anderen Seite das Wahrzeichen und Monument der Spandauer Geschichte erkennen kann,
  • die Zitadelle Spandau mit ihren eindrucksvollen Bastionen. Voraus läßt sich dann recht schnell die malerische
  • Insel Eiswerder erkennen. Die Tour führt weiter in Richtung Norden, vorbei an
  • der Insel "kleiner Wall", die von den Spandauern gerne als "Liebesinsel" bezeichnet wird. Sobald man
  • die Wasserstadt hinter sich gelassen hat, ergibt sich nun die Qual der Wahl. Nordöstlich von
  • der Insel "großer Wall" steht nun der Weg nach Tegel offen, die
  • Inseln Valentins-, Maien- Reis- und Baumwerder begrüßen den Skipper und seine Crew zusammen mit
  • den Inseln Scharfenberg, Lind- und Hasselwerder bei der Einfahrt in
  • den Tegeler See.


Hier bietet sich eine Pause an, bevor man auf dem Rückweg noch einen Abstecher in Richtung Norden zum Heiligensee bis nach Henningsdorf einlegen kann.

Weitersagen...



 

Gutscheine

Verschenken Sie schöne Stunden auf dem Wasser!

Geschenkgutscheine